12. Dezember 2019     Protokoll Mitgliederversammlung


Liebe Hanseatinnen und Hanseaten,
damit letzte Unklarheiten beseitigt werden, was wir dürfen und was nicht, leite ich Euch eine Veröffentlichung auf der Homepage des Ratzeburger Segler Vereins weiter. Das ist eindeutig.

Der RSV hat beim Kreis nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

Antworten vom Kreis 30.3.20
Der Kreis Herzogtum Lauenburg/ Verwaltungsstab „Corona“ gibt uns heute auf unsere Anfrage nachstehende Antworten:


Zu 1. Die Sportboothäfen sind geschlossen.

Dürfen noch einzelne Bootsarbeiten von Eignern auf ihren Schiffen durchgeführt werden?
Soweit die geltenden Regelungen zur Kontaktvermeidung eingehalten werden (Nicht mehr als 2 Personen oder Mitglieder der Hausgemeinschaft, Abstand halten) sind Winterlagerarbeiten noch erlaubt.


Zu 2. und 3. Kranbedienung

Dürfen Schiffe noch gekrant werden?
Soweit dies nicht durch gewerbliche Unternehmen durchgeführt wird, sind Kranarbeiten verboten weil hierzu immer mehrere Personen erforderlich sind.


Zu 4. Ausübung Segelsport

Es ist kein Segelsport mehr möglich.
Dürfen noch Yachten in Sportboothäfen ein oder auslaufen?
Nein. Die Häfen sind geschlossen und daher ist ein Sportbootverkehr nicht mehr erlaubt.

Bitte Bedenken Sie, dass unter den derzeitigen Bedingungen die Regelungen – auch wenn sie vielleicht kleinlich erscheinen mögen – unbedingt ernst genommen werden müssen.“ 

 

Bitte haltet Euch daran und bleibt gesund!

30.03.2020

der Vorstand

 

An alle Mitglieder und Gäste

Wie aus öffentlichen Publikationen und diversen Club-Mitteilungen bekannt, gilt bis vorerst 19.04.2020 folgendes:

  • Die Gelände des Vereins dürfen nicht betreten werden.

  • Boote dürfen nicht gekrant oder geslippt werden.

  • Arbeiten an den Booten sind verboten.

  • https://www.segler-club-hansa.de/Segeln ist nicht erlaubt.

Da für Zuwiderhandlungen hohe Strafen ausgesetzt sind, und der Vorstand für die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich gemacht wird, ermahnen wir alle Mitglieder und Gäste, sich an die Vorgaben zu halten.

Bei Verstößen haftet ausdrücklich nicht der Segler-Club Hansa, sondern das jeweilige Mitglied!

Bitte verhaltet euch solidarisch und achtet in jedem Fall auf die Kontaktverbote sowie auf die empfohlenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.

Bleibt gesund !

23.03.2020

der Vorstand

PS Da wir von einer – für uns befremdlichen – Anfrage eines Mitglieds gehört haben, hier noch ein Schreiben des Präsidenten des Landessportverbandes Schleswig-Holstein:

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Corona-Virus beschäftigt mittlerweile das gesamte gesellschaftliche Leben und trifft auch die
Sportfamilie sehr hart und unvermittelt. In dieser für uns alle sehr herausfordernden Situation
wende ich mich mit einem dringenden Appell an die nahezu 1 Million Sport treibenden
Menschen in den rund 2.600 im Landessportverband Schleswig-Holstein organisierten
Sportvereinen. Sie alle haben durch Ihr umsichtiges Verhalten und durch vielfältiges tätiges
Mitwirken in Ihrem unmittelbaren Umfeld einen großen Einfluss auf das Ziel der Eindämmung
der Verbreitung des Corona-Virus in unserem Land. Damit leistet der Sport insgesamt einen
herausragenden solidarischen Beitrag für unsere Gesellschaft.
Solidarität, Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit haben den Sport in
unseren Vereinen groß gemacht. Diese Solidarität erbitte ich jetzt auch von Ihnen in dieser
gesellschaftlichen Ausnahmesituation. Bitte bleiben Sie Ihrem Verein treu! Bitte helfen Sie Ihrem
Verein dabei, dass er diese Krise übersteht, in der aktuell kein Sport-, Spiel-, Trainings- und
Wettkampfbetrieb angeboten werden kann.
Bitte bleiben Sie als Mitglied im Verein! Bitte zahlen Sie Ihre Beiträge und verzichten Sie auf
mögliche Rückforderungen. Sie haben nicht ohne Grund Ihren Verein als Ihre sportliche Heimat
gewählt. Geben Sie Ihrem Verein eine Zukunft und lassen Sie uns gemeinsam dieser Krise
trotzen!
Ihre Vereinstreue ist entscheidend für die Zukunft des Sports in Schleswig-Holstein!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jakob T i e s s e n