Vereins- und Jugendboote

Segeln - Teamgeist, Aktion, Spaß

In der Jugend wird vornehmlich der Optimist zur Jüngstenausbildung eingesetzt.

Für ambitionierte Segler setzt der SCH auf den Laser im Einmann-Bereich und plant Piraten im Zweimann-Bereich.

Der Schwertzugvogel leistet bei der Erwachsenenausbildung; sowie Familienausflüge gute Dienste.

Die Flotte des SCH besteht aus den unten genannten Booten, die von unseren Mitgliedern natürlich jederzeit genutzt werden können.


Optimist

Kinder ~ 6-15 Jahre
Spaß für unsere Jüngsten
(11 Boote)

Der Optimist (kurz Opti), ein Jüngstensegelboot, ist eine kleine leichte Jolle für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre.

Das von C. Mills und A. Damgard konstruierte Boot ist 2,30 m lang und 1,13 m breit. Mit einem Sprietsegel von 3,5 m² ausgerüstet wird es von vielen Segelvereinen zur Jüngstenausbildung und zum Regattasegeln verwendet, so auch im Segler- Club Hansa. Wir besitzen derzeit 11 Optimisten, die den Kindern fürs Training und für freie Zwecke vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Auch die Jüngstenscheinprüfung findet bei uns in Optis statt.

Laser

Klassiker für erwachsene und jugendliche Einhandsegler.

Wir haben 3 Boote am Ratzeburger See.


Der Laser wurde 1970 von dem kanadischen Bootsbauer Ian Bruce und dem Redakteur der "Yacht Racing" Bruce Kirby entwickelt. Hans Fogh hat das Segel entwickelt, das nicht gehisst, sondern über den Mast geschoben wird. Der Mast wird dann im Deck aufgestellt.

Der Laser hat den internationalen Status eines Einmann-Wettkampfboots und ist sehr schnell populär geworden, seit vielen Jahren auch olympisch.

Vor allem bevor die ersten Surfbretter auftauchten, machten problemloser Transport (Gesamtgewicht ca. 60 kg) und schnelles Aufriggen den Laser zu einem einzigartigen Wassersportgerät.

Der Laser ist ein Mittelschwertboot aus GfK und ist "catgetakelt", hat also keine Fock. Dadurch kann er ohne Probleme von einer Person gesegelt werden. Ein Neopren-Anzug ist empfehlenswert.

Das Boot hat gute Segeleigenschaften auf Binnen- und offenen Gewässern. Zwar ist er instabil und kippt leicht, kann aber auch sehr einfach wieder aufgerichtet werden.

Wir führen ständig Kentertrainings durch, haben viel Spaß dabei.

Schwertzugvogel

Das stabile E-Boot für unsere Erwachsenen und Eltern


Ziel der Konstruktion des Zugvogels war , eine kostengünstige Wanderjolle zu schaffen. Die charakteristische Ausführung als Knickspant ermöglichte sogar das Boot in Eigenarbeit aus Sperrholz zu bauen. Mittlerweile hat sich der Zugvogel in GFK-Sandwichbauweise durchgesetzt und wurde mehr und mehr zu einem Regattaboot.

Der DSV erkennt ihn als nationale Einheitsklasse, nicht zuletzt aufgrund der strengen Bauvorschriften, an. Der SCH besitzt derzeit einen Zugvogel, der vornehmlich als Ausbildungsboot genutzt wird und den Mitglieder zur Verfügung steht..